check Kostenlose Lieferung ab € 80.00 nach Deutschland   check Sicher Bezahlen   check Vertraut seit 2007

Fragen? Rufen Sie uns an 02821 7483014

Paleo & Urdiät

Vor der agrarischen Revolution waren unsere Vorfahren erfolgreiche Jäger und Sammler und demzufolge waren sie ein Stück robuster und gesunder als wir. Die Einnahme von unter anderem Getreideprodukten und auch Milchbestandteilen können einen negativen Einfluss auf die allgemeine gesundheitliche Entwicklung des Menschen gehabt haben. Vor allem Gluten und andere Anti-Nährstoffe spielen darin immer noch eine schwerwiegende Rolle. Die Paleo- oder Urdiät basiert sich auf einem Essens- und Lebensstil, wie er vor der Zeit der agrarischen Revolution gewöhnlich war. Die Paleodiät besteht aus frischen Produkten, ist frei von Getreide, Hülsenfrüchten und Milcherzeugnissen. “Kann man es erlegen, pflücken und oder vielleicht auch gleich essen, ohne es kochen zu müssen?“ Dann ist es meistens Paleo.

57 Artikel

pro Seite

57 Artikel

pro Seite


Paleo

Gut oder schlecht, Ernährung ist wichtig, das sollte allen klar sein. Ernährung wird immer wieder neue definiert und besprochen. Es gibt Tausende Bücher und Websites, die sich allesamt mit Nahrung und Ernährung beschäftigen und es gibt zu jeder Variante jeder einzelnen Diät Bücher und Gurus. Autoren wie Robb Wolf, Loren Cordain, Art De Vany oder Mark Sisson sind Pioniere auf diesem Gebiet und mittlerweile geht es um mehr als nur Nahrung. Auch andere Lebensstilfaktoren wie regelmäßige Bewegung, Schlaf und Biotrhythmus sind wichtige Teile von Paleo geworden.

Paleo-Diät

Es gibt verschiedene Ideen und Meinungen zu Gesundheit und was normale Ernährung sein sollte. Auch gibt es viele extreme Diäten, die für eine kurze Periode befolgt werden können und auch durchaus erfolgreich sind, aber grundsätzlich ist ein Blick auf die Entstehung der Menschheit und die Evolution der Ernährung die Mühe wert und ein langfristig besserer Schritt. Der menschliche Körper hat sich trotz allen Fortschritts in den Jahrtausenden nämlich kaum verändert. Die Paleo-Diät basiert sich auf dieser Idee. Essen wie die Vorfahren und damit die Gesundheit optimieren. In der Paleo-Diät vermeiden Sie automatisch stark bearbeitete, raffinierte Produkte und optimieren Sie die Nahrungsdichte.

Urdiät

Wie bereits angegeben, gibt es verschiedene Varianten und Ideen zur Paleodiät. Es gibt verschiedene Namen, die letztlich allesamt auf das gleiche Thema abzielen. Paleo wird oft auch als Urdiät beschrieben, oder “ancestral diet”, paleolithische Diät. Es gibt viel Info online und die meisten Leute haben individuelle Gründe, warum die eine Variante der Ur-Diät sie mehr anspricht als die andere. Urdiäten werden auch mit intermittierenden Fasten, Übungsplänen und Nahrungsergänzungsmitteln kombiniert.

Knochenbouillon

Mit der Entstehung der Paleo-Diät ist auch die Beliebtheit bestimmter Nahrung gestiegen. Man denke an Süßkartoffeln, fermentierte Produkte und Knochenbrühe. Letztere ist sehr interessant aber auch einfach sehr schmackhaft, da Gelatine heute nicht mehr viel verzehrt wird. Knochenbouillon wird aus Rindern, Hühnern und Kälbern gewonnen, die zu einem dicken Gelee eingedickt werden. Knochenbrühe ist sehr nahrhaft und reich an Gelatine, Collagen, Minerale und Glucosamin.