Phospholipiden Komplex

  • Phospholipide aus Sonnenblumenlecithin
  • 5200 mg pro Dosierung
  • Reich an Phosphatidylcholin
  • Essentielle Komponente aller biologischen Membrane
  • 240 ml
Nicht auf Lager
SKU
LP-28
52,95 EUR
Verfügbarkeit: Auf Lager
Lieferzeit: 1 - 2 Tage
  • Lieferzeit 1 - 2 Tage
  • Persönliche Beratung oder Fragen zum Produkt? Rufen Sie uns an: 02821 7483014 

Phospholipiden Komplex - Aus Sonnenblumenlecithin

Das erste Phospholipid wurde im Jahre 1847 in Eigelb identifiziert von Theodore Nicolas Gobley, einem französischen Chemiker und Apotheker. Anfang 1900 kamen die einzigartigen und speziellen Eigenschaften der Phospholipide unter die Aufmerksamkeit und bis heute bleiben diese Stoffe durch ihre Eigenschaften voll im Fokus.

Obwohl keine spezifischen Richtlinien zur Einnahme-Dosierung bekannt sind, kann man feststellen, dass mit Anfang des vorigen Jahrhunderts die Einnahme mit ungefähr einem Drittel abgenommen ist. Die Nahrung von heute enthält durch Veränderungen in den Essensgewohnheiten viel weniger dieser wichtigen Stoffe als früher der Fall war.

Vorteile von Phospholipiden Komplex

• Gut für Herz und Blutgefäße
• Gut für Cholesterin
• Gut für die Leber
• Schützt die Darmwand
• Gut für das Nervensystem
• Trägt zur Entwicklung des Gehirns bei
• Für einen klaren Kopf
• Positiv für Körper und Geist
• Fördert die Reaktion

• Nervenstärkung
• Kann Impulsübertragung zwischen den Zellen fördern
• Bei Stress / Spannung
• Verbessert die Konzentration
• Verbessert das Gedächtnis
• Für eine bessere Lernleistung
• Positive Wirkung auf die Gesundheit
• Für eine physische (top-) Leistung im Sport

Die Zellmembrane als delikate Flüssigkeit

Phospholipide sind Fett-Eiweiß-Komplexe, die sich aneinander koppeln und so eine Membran formen, die jede lebende Zelle des Körpers umgibt. Die meisten Menschen denken bei einer Membran an eine Art geschlossene Haut und Schicht, aber das Gegenteil ist eigentlich wahr.  

Mit dem Flüssigkeit-Mosaik-Modell von S.J. Singer und G.L. Nicolson aus 1972 wurde deutlich, dass Zellmembranen eine besondere Flüssigkeit sind, und keineswegs eine undurchlässige Hautschicht. Der Flüssigkeit-Aspekt dieser Theorie macht klar, dass manche Teile einer Membran frei beweglich sein können, während er Mosaik-Aspekt das Gebäude von Eiweißen illustriert in der Phospholipiden-Bilage.   

Einfach gesagt, eine Zellmembrane besteht aus Eiweißen, die in einer Schicht von Fetten schweben. Diese flüssigkeitsartige Eigenschaft ist wichtig für Ihr Funktionieren und größtenteils abhängig von der Anwesenheit von Phospholipiden, vor allem von Phosphatidylcholin. Der Körper kann den größten Teil der Phospholipide den er braucht selbst erzeugen, aber die Einnahme über die Nahrung wirkt als wichtige Ergänzung dazu.

Die Rolle von Phospholipiden im Körper

Phospholipide sind essentielle Komponenten aller biologischen Membranen, sowohl in tierischer und pflanzlicher Form als auch in Mikroorganismen. Es gibt hunderte verschiedene Phospholipide, die in der Literatur umschrieben werden und von ihnen sind Phosphatidylcholin und Phosphatidylserin wahrscheinlich die zwei wichtigsten.  

In jedem biologischen Membransystem sind Phospholipide nicht nur ein strukturelles Molekül, sondern auch ein dynamischer und funktioneller Bestandteil der Zellen. So bildet Phosphatidylcholin beispielsweise eine Membranmatrix, die die Flüssigkeit. Ladungsverteilung und die elektrischen Eigenschaften reguliert. Hierdurch können Enzyme und andere Membranmoleküle anschließend ihre eigenen Funktionen wieder ausführen. Wie immer ist der Körper ein komplexes Gefüge von aufeinander reagierenden Systemen.

Andere Funktionen von Phospholipiden sind die Unterstützung und Membranaussetzung bei wachsenden Zellen und Membranerneuerung bei Regeneration. Mit den direkten und indirekten Wechselwirkungen  modulieren die Phospholipide die Aktivität der Rezeptoren, Enzyme, Ionenkanäle und Botschaftermoleküle. Diese multifunktionale Rolle macht die Phospholipide zu einem Hauptrollenspieler in der Regulierung biologischer Aktivität.

Einzigartige Eigenschaften

Phospholipide sind einzigartig, da es amphiphile oder auch amphipatische Fette sind. Amphiphile Verbindungen haben sowohl hydrophile (Wasser-anziehende) als auch hydrophobe (Wasser-abstoßende) Eigenschaften. Die Phospholipide in den meisten Zellmembranen kommen in der Form von Glycerophospholipiden vor, so wie beispielsweise das schon genannte Lecithin oder Phosphadytilcholin.

Ferner kann Phospholipid an Stelle an ein Glycerol auch an eine langkettige Amino-Akohol Sfingosin gebunden sein. Diese Gruppe von Phospholipiden ist bekannt als Sfingophospholipide. Das bekannteste Mitglied ist Sfingomyelin und kommt in hohen Konzentrationen in Gehirn und Nervengewebe vor.

Phosphatidylcholin wird als Zellmembrankomponente natürlich durch den gesamten Körper verbreitet, aber Gewebesorten wie Leber, Lunge, Magen-Darmsystem, Nieren und Gehirn sind sehr reich an diesem Phospholipid.  Von den ungefähr 60 Gramm Phosphatidylcholin, dass sich im Körper befindet, sind etwa 30 Gramm im Gehirn anzutreffen.

Tägliche Einnahme Phospholipide

Die tägliche Einnahme von Phopholipiden über die Nahrung wird auf etwa 2-8 Gramm geschätzt. Der Anteil Phosphatidylserin darin beträgt etwa 130 mg pro Tag. Viele Produkte, die reich sind an Phospholipiden, sind gleichzeitig reich an Cholesterin und Fett. Sie können hier denken an beispielsweise Organfleisch, Meereserzeugnissen, Eigelb oder Milch.

Die meisten Phospholipide, die in Supplementen eingesetzt werden, kommen aus Lecithinen so wie Sojabohnen oder Sonnenblumen. Phospholipide aus Eigelb oder Fischrogen werden ebenfalls in Nahrungsergänzungsmitteln genutzt.

Der Phospholipidenkomplex von Emperical Labs wird gewonnen aus Sonneblumenlecithin und besteht aus einer Mischung von Phosphatidylcholin, Phosphatidylethanolamin, Phosphatidylinositol und Glycolipiden. Nach der Einnahme werden die Phospholipide im Körper verteilt und die Effekte können per Bereich unterschiedlich sein!

Mehr Informationen
Produktname
Phospholipiden Komplex
Marke
Empirical Labs
Inhalt
240 ml
Anwendung
Nehmen Sie morgens oder mittags zwei Teelöffel (8 ml).
Zutaten pro Dosierung
5200 mg Phospholipide Komplex von Sonnenblumen-Lecithin (Phosphatidylcholin, Phosphatidylethanolamin, Phosphatidylinositol und Glykolipide) †. † Tagesbedarf nicht ermittelt.
EU Norm
*RDA = Empfohlene Tagesdosis
Andere Zutaten
Sonnenblumenöl.
Allergene
Keine
Gebrauchsanweisung
Lagerung: siehe Verpackung. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Konsultieren Sie vor der Anwendung einen Experten, wenn Sie schwanger sind, stillen, krank sind oder Medikamente einnehmen.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Phospholipiden Komplex
Ihre Bewertung

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen: