Cannabisölprodukte rufen bei vielen Konsumenten Fragen hervor. Wofür setzen Sie es ein? Was ist die ideale Dosierung? Es ist schwer auf all diese Fragen eine eindeutige Antwort zu formulieren. Cannabisöl ist inzwischen in allen Medien angekommen. Informieren Sie sich darum vor der Anschaffung über verschiedene Kanäle. Jeder Körper reagiert anders auf die wirksamen Stoffe im Cannabisöl, die sogenannten Cannabinoide. Vom Einfluss auf des Wirkstoffes auf alle Körperfunktionen mal ganz zu schweigen. Zum besseren Verständnis der Wirkung betrachten wir erstmal die Physiologie des Körpers.

Alle Körpersysteme stehen miteinander in Verbindung

Unser Körper ist ein  kybernetisches System, oder auch ein System von Systemen. Dieses Gebilde besteht aus Systemen, die stark abhängig sind voneinander. Die meisten Hauptsysteme unseres Körpers hat man mittlerweile entdeckt und ausgiebig erforscht, wie unser Nervensystem, unser Lymphsystem oder auch unser Verdauungssystem. Diese Körperprozesse gehören zum täglich Brot der Medizinstudenten aller Länder und sind über die Jahrhunderte von Medizinern gründlich durchleuchtet worden.  
Es ist nahezu unmöglich diese Systeme unabhängig voneinander zu definieren, denn alles steht in Verbindung miteinander. Ein “gutes” Beispiel dieses Zusammenhangs ist ein Herzinfarkt. Die Problematik entsteht in unserem Organsystem, aber äußert sich über Schmerzen in den Armen und Kurzatmigkeit auch über das  Muskel-Skelett-System.  Menstruation ist ein weiteres Beispiel; Symptome wie Rückenschmerzen und schwache Beine sind ein Beispiel unseres Hormonhaushaltes, der auf das Muskel-Skelett-System einwirkt.  

Kybernetik erforscht den Zusammenhang

Die Kybernetik ist der Forschungsbereich, der den Zusammenhang von Kommunikations- - und Kontrollprozessen in lebenden Organismen und Machinen untersucht. Kybernetik analysiert die Fähigkeit von Mensch und Tier, direkt auf Veränderungen und Input der Umgebung reagieren zu können. Man könnte es modern auch als eine Art Feedbackmechanismus beschreiben. Genau wie ein Thermostat die Temperatur selbst anpasst auf Basis der Umgebungstemperatur, ist das menschliche System in der Lage, kompliziertes Feedback in simple Handlungen umzuwandeln wie beispielsweise dem Greifen eines Glases Wasser oder beim Gehen.

Das Endocannabinoidensystem: Der Dirigent unseres Körpers

Wahrscheinlich haben Sie schon mal davon gehört. Das Endocannabinoidensystem. Bei Fachleuten ist das nicht anders, man hat schon mal davon gehört, aber es ist noch immer unbekanntes Terrain. Das macht es allerdings nicht weniger wichtig, denn es ist mit unserem gesamten Körper verbunden.   Die Rezeptoren für Cannabinoiden sind über den ganzen Körper verteilt, vom Gehirn bis ins Fettgewebe. Das System ist eng verbunden mit unserem täglichen Funktionieren, da es bei allen physiologischen Prozessen unseres Körpers eine Rolle spielt. Alle „Hauptsysteme“ werden an das Endocannabinoidensystem gelinkt. Dieses System spielt somit alles andere als die zweite Geige in unserem Leben. Es ist eigentlich eher der Dirigent des Ganzen.

Aktivieren Sie Ihr Endocannabinoidensystem um Körper und Geist zu optimieren

Es gibt zwei Gruppen wirksamer Stoffe, die Einfluss auf unser Endocanabinoidensystem haben. Zum einen gibt es die Endo-Cannabinoiden, die der Körper selbst erzeugt. Das geschieht beispielsweise, wenn Sie Sport betreiben. Zum anderen gibt es die Exo-Cannabinoiden, die in der Cannabispflanze vorkommen und die unter anderem in der Form von Cannabisöl auf dem Markt sind. Was Ihr persönlicher Kontext auch ist, die Aktivierung des eigenen Cannabinoidensystems trägt am Optimieren von Körper und Geist bei.

Cannabisöl: Welche Dosierung ist gut für Sie?

Beim Dosieren der Cannabinoide ist es wichtig, dem eigenen Körper gut zuzuhören. Die beste Dosierung ist sehr stark abhängig von Ihren persönlichen Umständen. Im Allgemeinen sollten Sie mit einer Dosierung von 1 bis 2 Tropfen täglich anfangen. Testen Sie diese Menge für etwa eine Woche aus. Kein Unterschied merkbar? Erhöhen Sie die Dosis dann schrittweise in drei bis vier Tagen bis Sie einen Effekt verspüren. Diese Menge können Sie anschließend für zwei bis drei Wochen beibehalten. Danach können Sie die Dosierung eventuell wieder abbauen.

Es gibt keine Kontraindikationen für Cannabisöl, der Einsatz ist sehr sicher. Sie können es für längere Perioden hintereinander anwenden, sogar bei höheren Dosierungen.

[caption id="attachment_859" align="alignnone" width="783"]Alle CBD Produkte anschauen Alle CBD Produkte anschauen[/caption]