check Kostenlose Lieferung ab € 80.00 nach Deutschland   check Sicher Bezahlen   check Vertraut seit 2007

Fragen? Rufen Sie uns an 02821 7483014

Alles was Sie wissen müssen über Knochenbrühe

Knochenbrühe wird in der Paleo-Community auch „flüssiges Gold“ genannt. Dieses supernahrhafte Getränk darf in Ihrem Paleorepertoire nicht fehlen. Zumindest haben Sie das wahrscheinlich schon mal gehört, und deshalb trinken Sie brav regelmäßig Ihr Süppchen. Selbst gemacht von Rinderknochen in einem Slowcooker oder Instantpot? Womöglich ganz stilsicher direkt über offenem Feuer? Wie auch immer, eine Frage ist noch unbeantwortet: Was macht Knochenbrühe eigentlich so gesund und warum sollten wir sie viel öfter zu uns nehmen? Erklärung folgt!

Was ist Knochenbrühe?

Der Name sagt schon einiges. Knochenbrühe, Knochenbouillon oder auf Englisch Bone Broth ist eine Suppe aus ausgekochten Knochen und Knorpeln. Die Knochen können grundsätzlich von allerlei Tieren stammen, Rind, Huhn, Pute, Schaf usw. Man lässt die Knochen zusammen mit natürlichen Geschmackszutaten (wie beispielsweise Lauch, Sellerie, Möhren, Knoblauch und Zwiebel) mindestens für 12 Stunden langsam vor sich hin köcheln. Auf niedriger Temperatur. Während dieses Vorgangs werden den Knochen Nährstoffe entzogen, die alle in der Brühe landen. Je mehr Zeit Sie sich nehmen, desto mehr Nährstoffe enthält die Suppe am Ende.  

Knochenbouillon können Sie in einem sogenannten Slowcooker, in einem InstantPot oder einfach in einem großen Topf machen. Auf meiner Website gibt’s übrigens ein tolles Rezept dazu.

Warum brauchen wir die Knochen?

Gute Frage! Sie können natürlich auch aus Gemüse und Fleisch eine leckere Bouillon machen. Ich kenne Leute, die eine Hühnerbrust kochen und das dann “Bouillon“ nennen. Technisch betrachtet ist das vielleicht sogar korrekt, aber der Nährwertgehalt ist nicht zu vergleichen. Muskelfleisch oder Gemüse hat einen ganz anderen Nährwert, eine andere Zusammensetzung als Mineralen. Außerdem ist in Knochenbrühe eine ordentliche Menge Kollagen enthalten, sowie Aminosäuren wie Glutamin, Prolin, Lysin, Arginin und andere.

Warum ist Knochenbrühe so gesund?

Wie im Absatz oben schon angedeutet, ist Knochenbrühe unglaublich reich an Mineralen und Aminosäuren. Aminosäuren sind Eiweißbausteine des Körpers und sie sind für nahezu jede Zelle des Körpers wichtig.

Erhalt und Pflege starker Muskeln und gesunder, elastischer Haut sind ohne diese Aminosäuren undenkbar. Mehrere Aminosäuren spielen des Weiteren eine große Rolle für die Darmwand (Glutamin sorgt zum Beispiel für eine gut geschlossene Darmwand, sodass keine unverdauten Nahrungsteilchen im Körper landen.) und spielen auch eine Rolle beim Regulieren des Immunsystems, des Nervensystems und sogar des Blutzuckerspiegels.

Zu guter Letzt sind diese Aminosäuren und Minerale auch für den Erhalt der Knochen wichtig.  Es heißt ja nicht umsonst Knochenbrühe!

Welche Minerale sind in Knochenbrühe enthalten?

Eine ganze Menge! Der Gehalt ist grundsätzlich abhängig von der jeweiligen Knochensorte und Länge der Köchelzeit. Die folgenden Minerale sind allerdings in allen Sorten Knochenbrühe vorhanden:

Kalzium, Phosphor, Eisen, Kalium, Käufer, Magnesium, Mangan, Natrium und Zink.

Und welche Aminosäuren sind drin?

In Knochenbrühe sind in jedem Falle schon Mal sieben der acht essenziellen Aminosäuren enthalten (auch die unter Sportlern beliebten sogenannten BCAA’s). Essenzielle Aminosäuren kann der Körper nicht selbst erzeugen und muss er darum über die Nahrung reinbekommen.  

Diese 7 sind:
Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin und Valin.

Lediglich die essenzielle Aminosäure Tryptophan ist im Prinzip nicht in Knochenbouillon enthalten.  Diese Aminosäure ist übrigens im Fleisch und Knochenmark sehr wohl vorhanden.  

Andere Aminosäuren in Knochenbouillon sind:
Asparaginsäure, Serin, Glutaminsäure, Prolin, Glycin, Alanin, Tyrosin, Histidin, Arginin und Cystin.

Zusammengefasst; Knochenbrühe ist kein wasserlösliches Bouillonwürfelchen aus dem Supermarkt, das zwar stark schmeckt, aber auch voll ist mit künstlichen Geschmacksverstärkern und anderen unnötigen Zutaten. Mit echter Knochenbrühe gönnen Sie sich eine geballte Ladung an Nährstoffen (ja, Knochenbrühe nenne ich mit voller Überzeugung ein Superfood!) und es macht Ihre Speisen gleichzeitig auch noch leckerer!

Alles-over-Bottenbouillon-3

Nachhaltigkeit

Paleo dreht sich für mich um nachhaltiges Leben. Wenn ich Fleisch esse, dann bin ich mir davon bewusst, dass ein Tier für diese Mahlzeit gestorben ist. Wenn es irgendwie geht, will ich darum dazu beitragen, dass das Tier ein einigermaßen gutes Leben gehabt hat. Dass es eine Weile artgerecht gelebt hat, draußen unterwegs war und nicht nur im Dunkeln gestanden hat. Nach Möglichkeit nicht unnötig mit Antibiotika behandelt wurde und seine natürlich vorgesehene Nahrung bekommen hat. Und neben all dem finde ich es wichtig, dass wenn das Tier schon aufgegessen wird, dann zumindest so viele Bestandteile wie möglich konsumiert werden.

Wenn man nur Hühnerbrust und Beefstück (zu sich) nimmt, nutzt man schließlich nur einen sehr kleinen Teil der Beute. Aber die Knochen aufessen? Nein danke, das geht dann doch zu weit. Also Brühe!

Knochenbrühe ist die perfekte Art und Weise, das Tier besser und vollständiger zu nutzen. Und sich selbst etwas Gutes zu tun. Es ist also gut für den Körper und quasi auch noch für das Gewissen. Ich bekomme viele Fragen, wie ich den Fleischanteil in der täglichen Nahrung reduzieren und dabei trotzdem Paleo bleiben kann. Knochenbouillon ist ein Teil meiner Antwort. Wer an den Tagen, an denen er kein Fleisch zu sich nimmt, Knochenbrühe trinkt, gibt dem Körper, was er braucht und bekommt ohne Fleisch alle Nährstoffe. Außerdem nutzt man mehr Teile des Tieres, die sonst wahrscheinlich weggeworfen werden.

Wie nutze ich Knochenbouillon?

Vielleicht sind Sie inzwischen begeistert von Knochenbrühe und fragen Sie sich, wie viel davon brauche ich pro Tag? Keine Sorge, Sie brauchen es nicht wie Wasser zu trinken. Eine Tasse Knochenbouillon pro Tag ist schon ausreichend. Gerade wenn der Körper unterversorgt ist, und etwas extra Nährstoffe gut gebrauchen kann. So beispielsweise im Herbst oder Winter, wenn Erkältung und Viren lauern und man sich nicht optimal fit fühlt. Knochenbouillon lässt sich auch in Suppen und Soßen verwenden.

Kann ich so etwas nicht als Fertigprodukt kaufen?

Ich verstehe; bin eigentlich auch nicht so der Typ, der wöchentlich einen großen Suppentopf mit Brühe köcheln lässt. Mein Leben ist trotz guten Vornehmens oft zu hektisch und dann wird nicht stundenlang geköchelt. Natürlich gibt es Webshops, die tiefgefrorene Bouillon anbieten. Für mich persönlich gilt dann noch, dass ich vergesse, die Brühe rechtzeitig aus dem Gefrierfach zu nehmen; und dann habe ich immer noch keine Knochenbrühe zu mir genommen!

Eine andere Option ist die Brühe von Broth of Life. Die habe ich mir bei Ergomax geholt, in den Varianten Huhn und Rind.

Broth of Life

Broth of Life stellt Knochenbrühe in Säckchen her, aber dann in der besten Variante, der ich bisher begegnet bin. Sie können sich entscheiden zwischen Hühnerbrühe und Rinderbrühe; beide werden in einem Familienunternehmen in Sydney, Australien hergestellt und man verwendet zur Herstellung ausschließlich Bio-Freilandhühner und grasgefütterte Rinder. Auch die übrigen Zutaten und Geschmacksverstärker sind von biologischer Herkunft, so werden beispielsweise Sellerie, Möhren und Knoblauch hinzugefügt. Nach dem Herstellen der Bouillon - ganz so, wie Sie es auch zu Hause selbst machen würden - wird die Bouillon getrocknet bis nur noch ein konzentriertes, Nährstoff-gesättigtes Pulver übrig bleibt. Ein Teelöffel entspricht etwa 100 ml flüssiger Knochenbouillon.

Ich habe beide Varianten ausprobiert und ich muss sagen, dass ich beide sehr lecker finde. Es schmeckt in beiden Fällen so, wie echte Knochenbrühe schmecken muss. Auf der Packung steht, dass man das Pulver auch über Mahlzeiten streuen kann (so kommt man an noch mehr Nährstoffe in einer Mahlzeit!) und das hab‘ ich inzwischen auch Mal probiert. Also Spiegelei mit Broth of Life Knochenbrühe drüber ist superlecker.

Knochenbrühe für unterwegs und auf der Arbeit

Das Pulver ist sehr lang haltbar und ich finde auch superpraktisch, dass man das Pulver so einfach mitnehmen kann. Das ist ein großer Vorteil gegenüber einer Flüssigkeit. Ich bin beruflich viel unterwegs und ich reise auch in meiner Freizeit gern. Die Knochenbrühe von Broth of Life kann ich problemlos mitnehmen, sogar auf einer mehrtägigen Wanderung (Thermosflasche - heißes Wasser - fertig!) So hab ich extra Nährstoffe immer parat und ich kann meine Knochenbouillon sogar mit ins Flugzeug nehmen. Und mein Flugzeugsüppchen damit in ein wahres Superfood verwandeln! Gerade wenn man unterwegs ist, ist es oft gar nicht so einfach qualitativ hochwertige Nahrung zu sich zu nehmen. Mit dieser Brühe ergänzen Sie Ihre Mahlzeiten perfekt. Egal, ob Sie das Pulver als Brühe zu sich nehmen, oder als Extra über die Mahlzeit streuen.  

Darüber hinaus ist dieses Puder auch ideal als Vorrat auf der Arbeit zu hinterlegen.  Automatensuppe?  Dann aber bitte mit extra Nährstoffen! Passt.

Sie können Broth of Life bei Ergomax.de bestellen

Dieser Blog ist ein Gastbeitrag von Marinka Bil. Quelle: https://www.eetpaleo.nl/